Was kosten Pflegeheime? Unterschiedliche Vergütung in Pflegeberufen!

Aktuell berichtet der Verband der Privaten Krankenkassen über die bundesweit unterschiedlichen Kosten für einen Pflegeplatz. Wie auch von der progentis bereits vielfach ermittelt, sind die Kosten von Bundesland zu Bundesland doch sehr unterschiedlich.

Durchschnittliche Kostenbeispiele in Pflegeheimen:

  • Nordrhein-Westfalen,
    • Von Pflegestufe  I = ca. 2802,- €
    • bis Pflegestufe III = ca. 3970,- €
  • Sachsen Anhalt,
    • Von Pflegestufe  I = ca. 1951,- €
    • bis Pflegestufe III = ca. 2640,- €

Haben Sie bereits Erfahrungen, wie viel Kosten tatsächlich bei Ihnen regional für die Pflegeplätze enstehen? Dann schreiben Sie bitte etwas dazu unten in das Kommentarfeld.

Welche Gründe gibt es für unterschiedliche Pflegeheimkosten?

Herr Karl-Josef Laumann, derzeit zuständig als Pflegebeauftragter der Bundesregierung, begründete diese hohen Kostenunterschiede für Pflegeplätze, in der niedrigen Bezahlung von Pflegekräften, in manchen Bundesländern. Meiner Meinung nach, eine besonders niedrige Bezahlung für Pflegeberufe! (> siehe gerechter Lohn für Pflegeberufe <)

Ob ein Pflegebedürftiger aus Kostengründen in ein anderes Bundesland ziehen kann, weit weg von Angehörigen, halte ich eher für unwahrscheinlich. Schreiben Sie gerne unten einen Kommentar!

Genauso ist es für die ebenso betroffenen Pflegekräfte eher selten, dass Sie nach Süddeutschland oder Nordrhein-Westfalen ziehen können, um in Ihrem Beruf mehr zu verdienen. Auch die Mitarbeiter in Pflegeberufen haben, ähnlich wie die Pflegebedürftigen, Ihre Wurzeln bei ihren Angehörigen und aufgebautem Lebensumfeld und nicht immer in Süddeutschland oder Nordrhein-Westfalen. Arbeiten Sie in einem Pflegeberuf? Wie ist Ihre Meinung dazu?

Möchten Sie mehr über die Pflegezeit erfahren?

image10_1Dann: schreiben Sie uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *